Close Print

groupe surreal – die Erste

Comments: No Comments
This page has hierarchy - Parent page: groupe surreal

Gründung der Gruppe auf Facebook durch Heike Potthoff, Norbert Josef Potthof, Johanna Renate Wöhlke, Cosia Immerscheen, Josef DeBoer

Wir lassen es langsam angehen, schließlich haben wir ja ein ganzes Leben lang Zeit.

 

Das Logo

Freiheit

Wenn ihr Atem eine blaue Blume wäre dann fiele die Welt in die Sehnsucht nach Blau und färbte sich in ihren Gründen und Abgründen über allem und unter allem und mit allem immer nur blau und doch immer auch daneben gesessen in den blauen Stühlen und in den blauen Kissen weil sie zu weich sind auf Dauer und der Rücken weh tut und sich verbiegen will ohne Schmerzen und überhaupt es schwer ist mit blauen Flügeln zu fliegen denn Farben haben keine Macht in deiner Seele wenn sie weint und in deinen Adern wenn sie geschlagen worden sind und in deinem Herzen wenn das Weinen nicht aufhören kann zu weinen und die Verbände um deine Gedanken rot sind von Blut und keiner eine Ahnung davon hat wie das schnell zu beenden wäre unter all den dunklen Gestalten in Anzügen und Hosenanzügen und die Zigaretten glühen in der Nacht und machen sich keine Gedanken und sind nicht zerfasert wie eine Blume aufgespaltet in Blüte und Stängel wenn sie ihr Leben ausgehaucht hat lange vor dem Wasser der Vase und der Schärfe der Schere die so lange nichts anderes getan hat als das Leben zu zerschneiden damit wir die Schönheit genießen können und ihre Pracht unser Auge erfreut und ihre Pracht vergeht und zertreten werden wird wie alles unter der Sonne und das macht traurig nicht nur für einen Tag sondern für viele Tage an denen die Ketten durchbrochen worden sind und die ungeliebten Lieder gesungen werden dürfen und die gehassten Wörter ausgesprochen ohne Angst um das eigene Leben und das Leben unserer Kinder und Kindeskinder mit der Kraft eines Wurmes und der Stärke einer Wolke und den schwachen Gliedern der kleinen Menschen die die Großen brauchen um das Schwarze zu besiegen das hinter dem Busch lauert und nicht zögern wird sich seine Beute zu holen wenn wir sie nicht schützen hinter sicheren gepanzerten Wänden in die die Eiszapfen des Schicksals immer wieder ihre grausamen  Löcher bohren wollen…

Freiheit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Neue EGGart
bild36 bild34 bild33 bild32 bild31 bild30 bild29 bild28 bild26 bild25 bild24 bild23 bild22a bild21 bild20 bild19
Cosia Immerscheen und EGGart

heißen Sie herzlich willkommen!
Auf dieser Seite geht es unüberhörbar leise zu, verschwommen deutlich und voller Zweifel mit ausgeprägtem Wahrheitsanspruch, denn wer von uns ist schon in der Lage, die Geheimnisse des Lebens in passende Worte zu kleiden?

Nähern wir uns an.

Die Erfinderin und Protagonistin von EGGart ist in der glücklichen Lage, keine allgemeingültigen Antworten geben zu müssen. Im sicheren Zweifelsfall ist es für sie nämlich ganz einfach:

Es liegt alles im Ei!
Ei = mc2

Bewährtes vom Ei
Am Vorabend der REIvolution Freiheit goldener-engel-032 Der gruene Blubb bild-1 ein-wenig-gruen-kann-nie-schaden eggalm-13-72_0 Schwarze Beziehung bild-10 Pegau Vernissage 2013 goldener-engel-012 Elektrisch und umweltfreundlich, das Golfcar bild2 Weißgoldsonne im Gelbrand auf dem Flug ins Blaue Clear silence feels red Blick auf den Achensee
Der Puck

Wenn ich Schatten Euch beleidigt, denket dies, das mich verteidigt,
dass mich nur der Schlaf umtrieb, als ich diese Zeilen schrieb.
Denn mein Thema, schwach und nichtig,
ist so flüchtig wie ein Traum.
Drum verzeiht, was hier geschehen,
bald sollt Ihr was Bess`res sehen,
sonst will ich ein Lügner sein!
So seid gegrüßt, Ihr alle miteinander.
Spart nicht mit Lob, seid Ihr mir gewogen
und - fühlt Euch nie von Eurer Phantasie betrogen!

If I, mere shadow, have offended, think but this, and all is mended:
That I have but slumbered here, while these lines did tease my ear.
And this weak and idle theme no more yielding but a dream.
Fellows, do not reprehend, if you pardon, I will mend.
And, as I’m an honest Puck,
Neither lyer nor a mug,
I have no regrets to all –
So give applaus, don’t make me fall
But always trust your fantasie
Because you`re right, because you’re free.

Dieser Text lehnt sich an das Shakespeare‘sche Original an und integriert dabei einen Teil meiner deutschen Fassung, übersetzt und manchmal neu gereimt von Uwe Friesel
Lieben und herzlichen Dank!

Welcome , today is Mittwoch, 20. Juni 2018