Category : Gespräche mit dem Spiegelei

Der erste Brief aus Pegau in Coneggs!

                                                                                                                                                                                                                                           Bärbel und Rainer Pleß, “Galerie das blaue haus” in meiner Geburtstadt Pegau bei Leipzig im wunderschönen Sachsen – sie haben damit begonnen, Coneggs aktiv in unsere Kommunikation einzuführen. Ich danke sehr!                                                                                          Liebe Cosia,   gestern feierte einer unserer Ortsteile 1.000-jähriges Bestehen und wir sind natürlich dort gewesen. Kaum [...]

Das Ei und Rating-Agenturen

Comments: No Comments
Published on: 23. Juni 2012

  Mit raten Geld verdienen…   „Hast du dir schon mal überlegt, ob du vielleicht mit raten Geld verdienen willst?“, fragte das Ei heute früh.   „Mit raten Geld verdienen?“, ich konnte nur erstaunt zurückfragen.   „Mir scheint das eine klare Sache zu sein“, setzte das Ei fort, „Künstler haben [...]

Wir wünschen ein frohes, gesundes und gelingendes Neues Jahr 2012

Comments: No Comments
Published on: 30. Dezember 2011

    Das Ei hat sich zum Jahreswechsel Gedanken gemacht!   „Zum Jahreswechsel stellen sich die Menschen immer sehr wichtige Fragen und erzählen sich besonders kluge und hoch moralische Sachen“, meinte das Ei versonnen.   „Ja, das kann ich nur bestätigen“, antwortete ich und wurde neugierig auf mehr.   „Sie [...]

Das Unwort des Jahres 2011: Stresstest!

Comments: 1 Comment
Published on: 17. Dezember 2011

“Was machst Du gerade?”, fragt das Ei. Cosia: “Ein Bild darüber, dass wir nun ein neues Unwort des Jahres haben.” “Was ist das?”, fragt das Ei. “Kann ich Dir leider nicht richtig erklären, aber in diesem Jahr ist es Stresstest!” “Aaaaach so”, antwortet das Ei, “kenn ich. Wahrscheinlich so was [...]

Der Zahn der Zeit, das Fressen und die Liebe

Comments: No Comments
Published on: 2. Oktober 2011

„Heute hatte ich tollen Besuch in der Pfanne!“, sagte das Ei. „Tollen Besuch? Toll! Wer war es denn?“, fragte ich. „Es war der Zahn der Zeit!“ „Der Zahn der Zeit?“ Ich war mehr als sehr überrascht. „Ich hatte ihn auch noch nie gesehen. Es kam überraschend“, antwortete das Ei und [...]

Der Ammonit und das Ei

Comments: No Comments
Published on: 19. September 2011

    Ein Ammonit (A) und das Ei begegnen sich in der Bratpfanne A –  Vielen Dank für die Einladung in deine Bratpfanne. Ei – Oh bitte, das war überfällig, gern geschehen. Schließlich sind wir beide fossilienhaft, findest Du nicht? Ich wollte das schon lange mal sagen… in gewisser Weise [...]

Warum das Ende von EGGart noch einmal abgewendet werden konnte…

Comments: No Comments
Published on: 18. September 2011

  Es ist noch einmal gut gegangen! Warum Kunst vielleicht nie langweilig werden könnte oder Ende Ei, alles Ei!   „Wahrscheinlich“, so sagte das Ei an diesem Morgen, „wahrscheinlich wird es irgendwann einmal langweilig sein, das hier zu machen.“ „Wie meinst Du das?“, fragte ich. „Na ja, alles ist doch [...]

Eirotik: Bratpfannenphilosophie trifft Wirklichkeit?

Comments: No Comments
Published on: 1. September 2011

An diesem Morgen hatte das Spiegelei Seltsames mit mir vor. Vielleicht lag es daran, dass es wieder einmal schlechtes Wetter war und es genau wusste, dass an einem Tag wie diesem das gemeinsame Arbeiten am Computer nur zur reinen Freude gereichen könnte. So war es dann auch.    Das Spiegelei: [...]

Gespräche mit dem Spiegelei: Gedanken zur (un)wichtigsten Sache der Welt…

Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 21. August 2011

Mann und Frau können es vielleicht nicht für möglich halten: Das Spiegelei hat immer wieder etwas zu Fragen zu sagen und führt gerne Gespräche mit Cosia Immerscheen.  Deshalb hat  sich Cosia entschlossen, eine Rubrik einzurichten: “Gespräche mit dem Spiegelei” Da es die Serie “Eirotik” gibt, hat es sich ergeben, dass [...]

Gedanken an der Bratpfanne

Tags: No Tags
Comments: No Comments
Published on: 25. Juli 2011

Cosia Immerscheen steht an der Bratpfanne und denkt laut vor sich hin:   „Wenn wir die Fähigkeit verlieren sollten, die Schönheit in den ganz selbstverständlichen, kleinen Dingen des Alltags zu sehen, dann begreifen wir vom Leben immer nur das, was uns der Schein vor dem Vorhang zeigt  und nie das [...]

Neue EGGart
bild36 bild34 bild33 bild32 bild31 bild30 bild29 bild28 bild26 bild25 bild24 bild23 bild22a bild21 bild20 bild19
Cosia Immerscheen und EGGart

heißen Sie herzlich willkommen!
Auf dieser Seite geht es unüberhörbar leise zu, verschwommen deutlich und voller Zweifel mit ausgeprägtem Wahrheitsanspruch, denn wer von uns ist schon in der Lage, die Geheimnisse des Lebens in passende Worte zu kleiden?

Nähern wir uns an.

Die Erfinderin und Protagonistin von EGGart ist in der glücklichen Lage, keine allgemeingültigen Antworten geben zu müssen. Im sicheren Zweifelsfall ist es für sie nämlich ganz einfach:

Es liegt alles im Ei!
Ei = mc2

Bewährtes vom Ei
hindernis-1 SONY DSC All together Die Feuerinsel/Feuerwehr Neugraben 2010 bild32 Goldengel the-water-of-life-dries-up Vier Sonnen tanzen im roten Meer OLYMPUS DIGITAL CAMERA Hochbegabt Tatsaechlich - sie frisst schon schoen Zunehmende Eifinsternis the palm of god´s hand feeling blue Der Neandertaler hat noch eine unrasierte Stelle am Kinn eggalm-12-72 mein-erster-gast
Der Puck

Wenn ich Schatten Euch beleidigt, denket dies, das mich verteidigt,
dass mich nur der Schlaf umtrieb, als ich diese Zeilen schrieb.
Denn mein Thema, schwach und nichtig,
ist so flüchtig wie ein Traum.
Drum verzeiht, was hier geschehen,
bald sollt Ihr was Bess`res sehen,
sonst will ich ein Lügner sein!
So seid gegrüßt, Ihr alle miteinander.
Spart nicht mit Lob, seid Ihr mir gewogen
und - fühlt Euch nie von Eurer Phantasie betrogen!

If I, mere shadow, have offended, think but this, and all is mended:
That I have but slumbered here, while these lines did tease my ear.
And this weak and idle theme no more yielding but a dream.
Fellows, do not reprehend, if you pardon, I will mend.
And, as I’m an honest Puck,
Neither lyer nor a mug,
I have no regrets to all –
So give applaus, don’t make me fall
But always trust your fantasie
Because you`re right, because you’re free.

Dieser Text lehnt sich an das Shakespeare‘sche Original an und integriert dabei einen Teil meiner deutschen Fassung, übersetzt und manchmal neu gereimt von Uwe Friesel
Lieben und herzlichen Dank!

Welcome , today is Samstag, 23. September 2017